Herzlich willkommen auf der Homepage von SPRINGS of HOPE


Zwischenbericht von Monika Pichler (November 2015)

Hallo, an alle Freunde von Springs of Hope!

Ich moechte mich ganz kurz mit einem kleinen Zwischenbericht aus Indien melden. Da ich leider im Projekt selber keinen Internetzugang habe, sitze ich nun hier in der Hitze des Tages in einem Internetcafe an der Strasse und hoffe, dass der Strom bis zur Beendigung haelt.
Die Reise hierher verlief ganz problemlos, doch der Aufenthalt gestaltet sich diesmal viel beschwerlicher als in den vergangenen Jahren. Anfangs regnete es noch oefter, so war es sehr feuchtheiss, doch im allgemeinen ist das Wetter das kleinste Uebel. Da der grosse Monsunregen dieses Jahr ausblieb, wird ueberall Wasser gespart, so besonders beim Strom. Es gibt ihn nur einige wenige Stunden am Tag, nachts gar nicht.
Wie erfrischend und belebend sind da die vielen froehlichen und vertrauten Kindergesichtchen und das wunderbare Team von Springs of Hope, die sich ihre Hoffnung und Freude niemals rauben lassen. Den Kindern gehts ganz gut. Sie entwickeln sich praechtig und werden wunderbar betreut. Die Lehrer sind engagiert wie eh und je.
Voller Elan begann ich in der ersten Woche meinen Einsatz und es war alles sehr gesegnet, bis ich in der 2. Woche eine grosse Schwaeche spuerte und Fieber bekam. Ich wurde ziemlich krank. Mehrere Tage konnte ich nicht essen (das kleinste Uebel:), ich schlief fast ununterbrochen, doch nun bin ich am Weg der Besserung. Gott sei gelobt fuer seine Hilfe und Gnade!!
Nun kann ich meine Arbeit fortfahren, doch ein wenig eingeschraenkt. Meine Reise zu den groesseren Kindern hat Reidunn übernommen. Sie ist nun fuer 5 Tage unterwegs.
Die diesjaehrigen Bauabschnitte gehen gut voran u. auch viele Reperaturen sind wieder faellig. Nun wollen wir unsere Bananenplantage erweitern und noch andere Obstbaeume pflanzen.....
Leider muss ich hier Schluss machen. Ich komme ja bald wieder nach Hause, dann gibt es wieder einen ausführlichen Bericht mit Bildern.
Ganz liebe Grüße von allen Kindern und dem ganzen Team von Springs of Hope, hier in Indien.

Liebe Grüße

Eure Monika
 


Planungen für Indienreise (Oktober 2015)

Nun ist es wieder so weit. Die Vorbereitungen für unsere Reise nach Indien laufen auf Hochtouren. Diesmal werden Monika und Reidunn allein die lange Reise antreten. 

 


Neues Schuljahr hat begonnen (Juni 2015)

Im Juni beginnt in Indien die Schule. Um eine Klasse konnte, dank eurer Unterstützung, die Schule dieses Jahr aufgestockt werden (Vorschule, 1.-3. Klasse). Dazu wurde auch ein neuer Lehrer verpflichtet.

Somit können derzeit 65 Kinder in Gadgera die Schule besuchen.

Die Gesamtschülerzahl, die vom Projekt Springs of Hope unterstützt werden beträgt momentan 87 Schülerinnen und Schüler an verschiedenen Schulen.

 

 


Bauarbeiten fast abgeschlossen (Juli 2015)Bilder Springs of Hope 2015

Es gab 2014/2015 einige wichtige Baumaßnahmen am Projekt, die nun dank der zahlreichen Spenden fast  abgeschlossen sind.

Vor allem die neue Straße zum Projekt und die Mensa konnten so fertiggestellt werden.

 

 

 

 


Projekttage in der Volksschule Augraben bei Graz   

Von Mensch zu Mensch eine Brücke bauen - so lautete das Motto beim Indienprojekt in der Volksschule Augraben.
Infos
 

 

Wenn Sie auch Interesse an einem Schulprojekt an Ihrer Schule haben, melden Sie sich bei uns unter folgender Adresse info@springsofhope.eu

Wir kommen auch gern in Ihre Schule.

 

 

 


Newsletter 11 / 2015

Neuer Newsletter zum Download bereit (März 2015)

 

 

 

 

 

 


Das Team von Springs of Hope wünscht allen Freunden, Pateneltern und Sponsoren einen besinnlichen Jahresausklang und ein gesegnetes neues Jahr 2015 (31.12.2014)Bilder Springs of Hope 2014

Das Jahr 2014 ist unheimlich schnell vergangen. Aber nicht einfach nur so. Vieles hat sich verändert. Auch im Projekt konnten, dank eurer Unterstützung, wichtige Dinge umgesetzt werden. Wir werden euch davon im neuen Newsletter berichten.
Im Namen aller Schüler, Eltern und Lehrer möchten wir euch ganz herzlich für eure fortlaufende Unterstützung danken!
 

 


Wir wünschen Euch ein gesegnetes neues Jahr, verbunden mit Gesundheit, Freude und Frieden!


Wieder gut zu Hause angekommen (23. Dezember 2014)Bilder Springs of Hope 2014

Nach etwas mehr als einem Monat Aufenthalt im warmen Indien, dürfen wir glücklich und dankbar, unsere Füße wieder auf österreichischen Boden stellen. Es ist schön, nach einer langen Reise wieder nach Hause zu kommen. Vor allem vor Weihnachten. Aber ein wenig fehlen uns die Kinder und Freunde im Projekt jetzt schon. War es doch eine lange Zeit in der wir miteinander gelebt und gearbeitet haben.

An dieser Stelle möchten wir die uns aufgetragenen Grüße und Segenswünsche an alle Sponsoren und Freunde des Projektes weitergeben. Und auch wir vom Team möchten uns herzlich bei euch für eure Unterstützung bedanken, ohne die diese Arbeit nicht möglich wäre.  

 


Auf nach Indien (19. November 2014)Bilder Springs of Hope 2014

Für vier Volunteers wird es nun Ernst. Marina, Romana, Rudi und Bernhard wagen das Abenteuer INDIEN. Gemeinsam mit Monika Pichler, Marion, Hannah und Alexander Engels, starten sie von Wien zum Schul- und Gesundheitsprojekt Springs of Hope.
Bernhard wird bis zu den Ferien im April in der Schule unterrichten. Marina, Romana und Rudi sind Krankenpflegeschüler im 3. Ausbildungsjahr, der Krankenpflegeschule Frohnleiten. Sie haben sich entschlossen, ihr Wahlpraktikum in Indien zu absolvieren. Ein Monat Praktikumsarbeit unter einfachsten Bedingungen im Dschungel von Karnataka steht ihnen bevor.

 

 


Schulprojekt in Oberwart (April 2014)Bilder Springs of Hope 2014

Die Mädchen und Jungen in Oberwart hatten große Freude daran, für zwei Tage in die interessante Welt der indischen Kinder einzutauchen. Gemeinsam mit ihren Eltern lernten sie viel über das Land und das Leben der Menschen in Indien.  

 

 

 

 

 


Bilder vom Indienbesuch 2014 (April 2014)Bilder Springs of Hope 2014

Hier einige Eindrücke vom Projekt, den Kindern und dem Leben in Indien.

 

 

 

 

 

 


 

Schulprojekt in der Volksschule Niederschöckl (10.05.2011)

Eine Reise nach INDIEN!
Dieses Motto begeisterte die 35 Jungen und Mädchen der 2. und 3. Klasse der Volksschule Niederschöckl.
Es gab für alle viel Neues zu lernen. Es wurde gebastelt, gemalt, gekocht und mit Rupies gerechnet, und so manches steirische Mädchen verwandelte sich in eine junge indische "Prinzessin".
Neben den vielen Informationen über Land und Leute, wurde auch das einfache Leben der afroindischen Schulkinder von SPRINGS of HOPE gezeigt. Dies bewegte die Kinder sehr.

Das Team von SPRINGS of HOPE bedankt sich sehr für die gute Zusammenarbeit von Lehrern, Eltern und Kindern.
 


Projekttag in der Hauptschule 10 in Klagenfurt (Österreich) am 16.12.2008  

Von Mensch zu Mensch eine Brücke bauen - so lautete das Motto beim Projekttag in der 2c Montessoriklasse der Hauptschule 10 in Klagenfurt.
Infos
Kurz vor den Weihnachtsferien konnten die Mädchen und Jungen der Klasse 2c eine interessante Reise nach Indien machen und das Leben ihres Patenkindes Navin näher kennenlernen. [mehr]

Wenn Sie auch Interesse an einem Schulprojekt an Ihrer Schule haben, melden Sie sich bei uns unter folgender Adresse info@springsofhope.eu

Wir kommen auch gern in Ihre Schule.

 


SPRINGS of HOPE - Kinderpatenschaften                                                                      

Wenn Sie sich für die Arbeit von SPRINGS of HOPE interessieren und selber
mithelfen wollen, haben Sie nun auch die Möglichkeit afroindische   
Kinder durch eine Patenschaft zu unterstützen.
Auf der Seite Patenschaften finden Sie alle wichtigen Informationen
zu diesem Thema.
Für Fragen stehen wir gern zur Verfügung.                                            
 


 

      


Hinweise bitte an webmaster@
springsofhope.eu

Copyright © 2015 SPRINGS of HOPE

Alle Rechte vorbehalten.

Geändert am: 22. November 2015